Auslandsstudium in den USA

Ein Studium in den USA zu absolvieren ist für viele Studenten, trotz des angekratzten Rufs der Vereinigten Staaten, immer noch sehr attraktiv.

Der nordamerikanische Kontinent ist sehr vielseitig und auch während eines längeren Aufenthaltes wird es mit Sicherheit nie langweilig. Man lernt interessante Menschen kennen, kann Kontakte, vielleicht schon für den späteren Beruf, knüpfen, und eignet sich internationales Wissen an. Man kann das Wissen auf seinem Studiengebiet auf eine internationale Ebene heben. Ein weiterer Grund, weshalb man sich für ein Studium im Ausland entschieden haben kann, ist dass man möglicherweise ein Studienfach belegen kann für das der Abiturschnitt in Deutschland, aufgrund des Numerus Clausus, nicht ausgereicht hat. Das Auslandsstudium kann die Chancen später einen guten Arbeitsplatz zu finden nur verbessern, denn jeden Arbeitgeber beeindruckt ein Auslandsstudium im Lebenslauf.

Studierende im Ausland haben während des Studiums sicherlich mehr erlebt als diejenigen, die in ihrem Heimatland studiert haben. Wer jedoch nicht sein komplettes Studium im Ausland absolvieren möchte, kann seinen Lebenslauf auch durch ein Auslandssemester oder ein Berufspraktikum im Ausland bereichern. Die englische Sprache perfekt zu beherrschen ist heutzutage nicht mehr nur hilfreich sondern in vielen Fällen schon die Voraussetzung für einen Arbeitsplatz.

Weitere Informationen finden Sie auf www.studying-in-us.org/de/

 

Comments are closed.